Warum Herr Zeitreich mit 7 % Wachstum für sein Depot rechnet

In diesem Artikel wirst du erfahren, warum ich langfristig mit 7 % Wachstum für mein Depot rechne

7 % Wachstum klingt gut, aber wie kann ich mir da so sicher sein? Kann ich nicht. Aber langfristig gesehen ist es meiner Meinung nach trotz all der unvorhersehbaren Ereignisse am Weltmarkt sehr wahrscheinlich.

Voraussetzungen für meine Annahme

Langfristiger Anlagehorizont

Aktuell ist mal wieder eines der besten Beispiele, dass man für Investitionen am Aktienmarkt (bspw. in ETFs) einen langen Atem und starke Nerven braucht. Die Corona-Krise hat meine ETFs teilweise um 30 % nach unten gedrückt. Im ersten Moment tut das weh und man darf nicht in Panik geraten. Stattdessen heißt es Ruhe bewahren und den Sturm aussitzen. Die Kurse haben sich dieses Mal recht schnell wieder gefangen. Ist es bereits das Ende der Krise? Ich weiß es nicht und es interessiert mich auch nicht. Solange man auf die langfristige Entwicklung des Aktienmarkts schaut, hat er sich nach jeder Krise wieder erholt.

Breit gefächertes Investment

Wenn ihr euch lediglich auf Einzelaktien konzentriert wünsche ich euch viel Glück damit. Am Ende ist das nämlich meiner Meinung nach nichts weiter als das: Glücksspiel. Ihr geht ein sehr hohes Risiko ein und die Entwicklungen sind selbst für Experten unvorhersehbar.

Anders verhält es sich bei breit gestreuten Fonds (würde ich aufgrund der hohen Verwaltungskosten von abraten) oder ETFs (dem Anlageprodukt meiner Wahl, dazu mehr in folgendem Artikel). So besteht beispielsweise der S&P500 aus den 500 größten Unternehmen mit Hauptsitz in den USA und der MSCI World aus über 1600 Unternehmen aus 23 Industrieländern. Euch gehört somit (ein kleiner Teil) von Unternehmen auf der ganzen Welt!

Warum 7 % Wachstum

Keiner kann die Zukunft lesen. Herr Zeitreich leider auch nicht. Allerdings kann man in die Vergangenheit schauen und diese kann einem zahlreiche Lehren (allerdings keine Garantie) für die Zukunft geben.

Historische Entwicklung des S&P 500

Diese Grafik zeigt die Entwicklung des S&P500 (für nähere Informationen zum S&P500 schau dir den folgenden Artikel an) seit 1870. Die Wachstumsrate (inklusive reinvestierter Dividenden; zu diesem Thema in einem weiteren Artikel mehr) entsprach in diesem Zeitraum im Mittel 6,7 % und wurde bereits der Inflation angepasst (Falls euch die Details der Grafik interessieren schaut euch den Link an).

Quelle: EarlyRetirementNow.com

Ihr werdet allerdings fast kein Jahr finden, in dem der S&P500 genau die 7% Marke getroffen hat. Häufig lag er weit drüber, oder weit drunter! Deshalb ist es so wichtig, einen langen Atem mitzubringen. Denn auf kurz oder lang ging die Tendenz in der Vergangenheit immer nach oben.

Historische Entwicklung des MSCI World

Ähnlich sieht es beim MSCI World aus. Dieser ist seit 1971 (der Inflation angepasst) jährlich im Durchschnitt um etwa 7 % gewachsen (inklusive reinvestierter Dividenden). Schaut euch für die genauen Zahlen den Artikel an, dem ich die Grafik entnommen habe.

Quelle: Dividendenadel.de

Auch hier seht ihr wieder starke Schwankungen nach unten und oben, aber langfristig einen klaren Aufwärtstrend.

Wem würdest du dein Geld anvertrauen?

Stell dir vor, du hättest die Wahl, wem du dein hart erarbeitetes, mühsam erspartes Geld anvertraust:

Option A: Kumpel, Kollege, Finanzberater

Dein Kumpel an der Theke (der schon zwei bis vier Bier intus hat), deinem Kollegen an der Kaffeemaschine (der die Investment „Geheimtipps“ wie Millionen andere Leser aus dem Spiegel hat) oder dem windigen Finanzberater (der dir eine ganz besonderes Anlageprodukt empfiehlt, welches hauptsächlich ihn und nicht dich reich machen wird). Klingt alles nicht besonders rosig und ich habe die drei „Berater“ bewusst in einer Option zusammengefasst, da sie meines Erachtens alle ähnlich unbrauchbar sind (*es gibt mit Sicherheit Finanzberater, die es gut mit dir meinen. Diese sind nur rar gesät, da sie schlussendlich auch von etwas leben müssen).

Option B: Warren Buffet

Quelle: imgur.com

Warren Buffett hat es geschafft, ein Vermögen von aktuell 68 Milliarden Dollar anzuhäufen. Einen Großteil davon durch geschicktes Handeln an der Börse. Was empfiehlt er seinen Erben? Investiert 90 % in einen kostengünstigen ETF des S&P 500 und die restlichen 10 % in kurzfristige Staatsanleihen (dazu kommen wir an einem anderen Tag). Denn er geht davon aus, dass der Markt langfristig um 6-7 % steigt und kaum ein aktiv gemanagter Fond diese Performance langfristig zuverlässig schlagen kann.

“The trick is not to pick the right company, the trick is to essentially buy all the big companies through the S&P 500 and to do it consistently and to do it in a very, very low cost way”

Warren Buffett

Entscheidet selbst, ob ihr lieber Option A oder Option B wählt. Herrn Zeitreich fällt die Entscheidung recht einfach.

To-do-Liste: #zeitreich werden

  • Eröffne ein Depot; Zeitaufwand circa 20 Minuten (siehe Artikel).
  • Informiere dich zu unterschiedlichen ETFs, Zeitaufwand ca. 1-2 Stunden (siehe Artikel).
  • Berechne mit der 72er Regel, wie lange es brauchen würde, um dein Erspartes bei 7 % Wachstum zu verdoppeln; Zeitaufwand 10 Minuten.
  • Probiert mit dem Sparrechner unterschiedliche Szenarien aus. Erspartes + Sparrate + Zeit eingeben und staunen, was aus eurem Geld mittel- bis langfristig werden kann; Zeitaufwand 20 – 30 Minuten.

Schreibe einen Kommentar